Liebe KundInnen,

 

Eröffnung Konkursverfahren

 

Am 27.8.2020 wurde mit Wirkung zum 28.8.2020 ein Konkursverfahren über das Vermögen der STA Travel GmbH eröffnet. Betroffen sind sämtliche Filialen der STA Travel GmbH in Österreich: 

 

1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 21
1040 Wien, Rilkeplatz 2
1070 Wien, Neubaugasse 21/Top III
1090 Wien, Campus / Altes AKH, Alser Straße 4 / Hof 1
4020 Linz, Spittelwiese 4
5020 Salzburg, Rainerstraße 2
6020 Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 14
8010 Graz, Raubergasse 20

 

Kundeninformation

 

WICHTIG: UNTERSCHEIDUNG VERMITTLUNG/VERANSTALTUNG

 

Es ist rechtlich zwischen „Vermittlungen“ und „Veranstaltungen“ zu unterscheiden. Ob es sich bei Ihnen um eine „Vermittlung“ oder um eine „Veranstaltung“ handelt, sehen Sie in Ihren Buchungsunterlagen.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERMITTLER:

Allgemein: 

Der von STA Travel GmbH bloß vermittelte Vertrag ist zwischen Ihnen und dem in den Buchungsunterlagen angeführten dritten Leistungsträger direkt zustande kommen. Dieser Vertrag ist von der Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt

Der zwischen Ihnen und der STA Travel GmbH darüber hinaus abgeschlossene Geschäftsbesorgungsauftrag ist hingegen mit Insolvenzeröffnung ex lege erloschen, weshalb die STA Travel GmbH nicht weiter für Sie tätig wird/werden kann.

 

Alle mit der Reise zusammenhängenden Fragen müssen Sie daher direkt mit Ihrem Vertragspartner klären. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

 

Sonderfall - Vermittlung einer STA-Eigenleistung (zB SATA Flugtickets)

Bei diesen Verträgen ist Ihr Vertragspartner die STA Travel International Ltd, Priory House, 6 Wrights Lane, London W8 6TA. Sie müssen sich daher in diesen Fällen bezüglich Ihrer Fragen an diese Gesellschaft wenden. Anzumerken ist allerdings, dass auch die STA Travel International Ltd Insolvenz angemeldet hat.

 

(An)Zahlungen: 

Für die Kunden(an)zahlungen besteht bei Vermittlungen kein Versicherungsschutz nach der Pauschalreiseverordnung. 

Sofern der Reisevertrag vom dritten Leistungsanbieter nicht erfüllt wird, haben Sie Ihre allfälligen Ansprüche (zB auf Rückerstattung) direkt diesem gegenüber geltend zu machen. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

Sofern bereits vor Insolvenzeröffnung seitens STA Travel GmbH für Sie ein Anspruch auf Rückerstattung geltend gemacht wurde, steht Ihnen möglicherweise ein Aussonderungsanspruch zu, der gegenüber der Insolvenzverwalterin schriftlich (via Brief oder Email) unter Angabe der Buchungsnummer und Ihrer Kontoverbindung geltend gemacht werden kann und von dieser in Folge noch geprüft wird. 

Davon unabhängig werden derzeit alle Rückerstattungsanträge seitens STA Travel GmbH aufgearbeitet und jene Kunden, für die ein Aussonderungsanspruch festgestellt werden kann, in Folge schriftlich von der Insolvenzverwalterin benachrichtigt werden.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERANSTALTER:

 

Allgemein:

Der Vertrag kann seitens STA Travel GmbH insolvenzbedingt nicht weiter erfüllt werden. Die Insolvenzverwalterin hat daher einen Vertragsrücktritt erklärt (Schreiben wurden per Mail versendet).

Wenn Sie die geplante Reise dennoch machen wollen, müssen Sie diese daher bei einem dritten Anbieter neu buchen.

 

(An)Zahlungen: 

Ihre an STA Travel GmbH geleisteten (An)Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen versichert. Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihrer Forderungen an die Europäische Reiseversicherung als Abwickler. 

Sie finden unter https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel dazu allgemeine Informationen, das Anmeldeformular und die Kontaktdaten zur Forderungsanmeldung (Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien, prv@europaeische.at).

Bitte beachten Sie, dass die Ansprüche binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz, somit bis längstens 23.10.2020 beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung) geltend zu machen sind. Eine Geltendmachung im Insolvenzverfahren (bei Gericht oder gegenüber der Insolvenzverwalterin) ist nicht ausreichend und wird auch nicht an den Abwickler weitergeleitet!

 

Nicht versicherte Forderungen:

Alle aus dem Reisevertrag bestehenden Forderungen, die nicht versichert sind (Ablehnung der Versicherungsdeckung), können nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und müssen formell bei Gericht angemeldet werden (eine schriftliche Geltendmachung gegenüber der STA Travel GmbH oder der Insolvenzverwalterin ist nicht ausreichend und kann nicht weiter bearbeitet werden). Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen.

Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

 

 

GUTSCHEINE:

Gutscheine, die von STA Travel GmbH ausgestellt wurden (STA-Gutscheine), können nicht mehr eingelöst werden. Der Gutscheinbetrag kann vielmehr nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und ist diesfalls förmlich bei Gericht anzumelden. Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen. Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

Gutscheine, die von dritten Leistungsträgern ausgestellt wurden, sind durch die Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt – Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen direkt an den Dritten. 

Wenn Sie (bei von STA Travel GmbH vermittelten Leistungen) noch Anspruch auf Ausstellung eines Gutscheins gegenüber dem Dritten haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Dritten. STA Travel GmbH wird hier nicht weiter tätig.

 

 

KONTAKTDATEN:

Pauschalreiseversicherung:

Europäische Reiseversicherung AG
Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien
Tel: +43 1 317 25 00

Mail: prv@europaeische.at  

Sämtliche Information und das Forderungsanmeldeblatt finden Sie auf 

https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel

 

Gläubigerschutzverbände:

1. AKV Europa (www.akv.at), E-Mail: office@akveuropa.at

2. KSV von 1870 (www.ksv.at), E-Mail: ins.team.wien@ksv.at

3. ÖVC (www.creditreform.at), E-Mail: office@insolvenz.creditreform.at

 

Liebe KundInnen,

 

Eröffnung Konkursverfahren

 

Am 27.8.2020 wurde mit Wirkung zum 28.8.2020 ein Konkursverfahren über das Vermögen der STA Travel GmbH eröffnet. Betroffen sind sämtliche Filialen der STA Travel GmbH in Österreich: 

 

1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 21
1040 Wien, Rilkeplatz 2
1070 Wien, Neubaugasse 21/Top III
1090 Wien, Campus / Altes AKH, Alser Straße 4 / Hof 1
4020 Linz, Spittelwiese 4
5020 Salzburg, Rainerstraße 2
6020 Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 14
8010 Graz, Raubergasse 20

 

Kundeninformation

 

WICHTIG: UNTERSCHEIDUNG VERMITTLUNG/VERANSTALTUNG

 

Es ist rechtlich zwischen „Vermittlungen“ und „Veranstaltungen“ zu unterscheiden. Ob es sich bei Ihnen um eine „Vermittlung“ oder um eine „Veranstaltung“ handelt, sehen Sie in Ihren Buchungsunterlagen.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERMITTLER:

Allgemein: 

Der von STA Travel GmbH bloß vermittelte Vertrag ist zwischen Ihnen und dem in den Buchungsunterlagen angeführten dritten Leistungsträger direkt zustande kommen. Dieser Vertrag ist von der Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt

Der zwischen Ihnen und der STA Travel GmbH darüber hinaus abgeschlossene Geschäftsbesorgungsauftrag ist hingegen mit Insolvenzeröffnung ex lege erloschen, weshalb die STA Travel GmbH nicht weiter für Sie tätig wird/werden kann.

 

Alle mit der Reise zusammenhängenden Fragen müssen Sie daher direkt mit Ihrem Vertragspartner klären. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

 

Sonderfall - Vermittlung einer STA-Eigenleistung (zB SATA Flugtickets)

Bei diesen Verträgen ist Ihr Vertragspartner die STA Travel International Ltd, Priory House, 6 Wrights Lane, London W8 6TA. Sie müssen sich daher in diesen Fällen bezüglich Ihrer Fragen an diese Gesellschaft wenden. Anzumerken ist allerdings, dass auch die STA Travel International Ltd Insolvenz angemeldet hat.

 

(An)Zahlungen: 

Für die Kunden(an)zahlungen besteht bei Vermittlungen kein Versicherungsschutz nach der Pauschalreiseverordnung. 

Sofern der Reisevertrag vom dritten Leistungsanbieter nicht erfüllt wird, haben Sie Ihre allfälligen Ansprüche (zB auf Rückerstattung) direkt diesem gegenüber geltend zu machen. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

Sofern bereits vor Insolvenzeröffnung seitens STA Travel GmbH für Sie ein Anspruch auf Rückerstattung geltend gemacht wurde, steht Ihnen möglicherweise ein Aussonderungsanspruch zu, der gegenüber der Insolvenzverwalterin schriftlich (via Brief oder Email) unter Angabe der Buchungsnummer und Ihrer Kontoverbindung geltend gemacht werden kann und von dieser in Folge noch geprüft wird. 

Davon unabhängig werden derzeit alle Rückerstattungsanträge seitens STA Travel GmbH aufgearbeitet und jene Kunden, für die ein Aussonderungsanspruch festgestellt werden kann, in Folge schriftlich von der Insolvenzverwalterin benachrichtigt werden.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERANSTALTER:

 

Allgemein:

Der Vertrag kann seitens STA Travel GmbH insolvenzbedingt nicht weiter erfüllt werden. Die Insolvenzverwalterin hat daher einen Vertragsrücktritt erklärt (Schreiben wurden per Mail versendet).

Wenn Sie die geplante Reise dennoch machen wollen, müssen Sie diese daher bei einem dritten Anbieter neu buchen.

 

(An)Zahlungen: 

Ihre an STA Travel GmbH geleisteten (An)Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen versichert. Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihrer Forderungen an die Europäische Reiseversicherung als Abwickler. 

Sie finden unter https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel dazu allgemeine Informationen, das Anmeldeformular und die Kontaktdaten zur Forderungsanmeldung (Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien, prv@europaeische.at).

Bitte beachten Sie, dass die Ansprüche binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz, somit bis längstens 23.10.2020 beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung) geltend zu machen sind. Eine Geltendmachung im Insolvenzverfahren (bei Gericht oder gegenüber der Insolvenzverwalterin) ist nicht ausreichend und wird auch nicht an den Abwickler weitergeleitet!

 

Nicht versicherte Forderungen:

Alle aus dem Reisevertrag bestehenden Forderungen, die nicht versichert sind (Ablehnung der Versicherungsdeckung), können nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und müssen formell bei Gericht angemeldet werden (eine schriftliche Geltendmachung gegenüber der STA Travel GmbH oder der Insolvenzverwalterin ist nicht ausreichend und kann nicht weiter bearbeitet werden). Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen.

Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

 

 

GUTSCHEINE:

Gutscheine, die von STA Travel GmbH ausgestellt wurden (STA-Gutscheine), können nicht mehr eingelöst werden. Der Gutscheinbetrag kann vielmehr nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und ist diesfalls förmlich bei Gericht anzumelden. Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen. Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

Gutscheine, die von dritten Leistungsträgern ausgestellt wurden, sind durch die Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt – Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen direkt an den Dritten. 

Wenn Sie (bei von STA Travel GmbH vermittelten Leistungen) noch Anspruch auf Ausstellung eines Gutscheins gegenüber dem Dritten haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Dritten. STA Travel GmbH wird hier nicht weiter tätig.

 

 

KONTAKTDATEN:

Pauschalreiseversicherung:

Europäische Reiseversicherung AG
Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien
Tel: +43 1 317 25 00

Mail: prv@europaeische.at  

Sämtliche Information und das Forderungsanmeldeblatt finden Sie auf 

https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel

 

Gläubigerschutzverbände:

1. AKV Europa (www.akv.at), E-Mail: office@akveuropa.at

2. KSV von 1870 (www.ksv.at), E-Mail: ins.team.wien@ksv.at

3. ÖVC (www.creditreform.at), E-Mail: office@insolvenz.creditreform.at

 

Around the World

Liebe KundInnen,

 

Eröffnung Konkursverfahren

 

Am 27.8.2020 wurde mit Wirkung zum 28.8.2020 ein Konkursverfahren über das Vermögen der STA Travel GmbH eröffnet. Betroffen sind sämtliche Filialen der STA Travel GmbH in Österreich: 

 

1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 21
1040 Wien, Rilkeplatz 2
1070 Wien, Neubaugasse 21/Top III
1090 Wien, Campus / Altes AKH, Alser Straße 4 / Hof 1
4020 Linz, Spittelwiese 4
5020 Salzburg, Rainerstraße 2
6020 Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 14
8010 Graz, Raubergasse 20

 

Kundeninformation

 

WICHTIG: UNTERSCHEIDUNG VERMITTLUNG/VERANSTALTUNG

 

Es ist rechtlich zwischen „Vermittlungen“ und „Veranstaltungen“ zu unterscheiden. Ob es sich bei Ihnen um eine „Vermittlung“ oder um eine „Veranstaltung“ handelt, sehen Sie in Ihren Buchungsunterlagen.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERMITTLER:

Allgemein: 

Der von STA Travel GmbH bloß vermittelte Vertrag ist zwischen Ihnen und dem in den Buchungsunterlagen angeführten dritten Leistungsträger direkt zustande kommen. Dieser Vertrag ist von der Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt

Der zwischen Ihnen und der STA Travel GmbH darüber hinaus abgeschlossene Geschäftsbesorgungsauftrag ist hingegen mit Insolvenzeröffnung ex lege erloschen, weshalb die STA Travel GmbH nicht weiter für Sie tätig wird/werden kann.

 

Alle mit der Reise zusammenhängenden Fragen müssen Sie daher direkt mit Ihrem Vertragspartner klären. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

 

Sonderfall - Vermittlung einer STA-Eigenleistung (zB SATA Flugtickets)

Bei diesen Verträgen ist Ihr Vertragspartner die STA Travel International Ltd, Priory House, 6 Wrights Lane, London W8 6TA. Sie müssen sich daher in diesen Fällen bezüglich Ihrer Fragen an diese Gesellschaft wenden. Anzumerken ist allerdings, dass auch die STA Travel International Ltd Insolvenz angemeldet hat.

 

(An)Zahlungen: 

Für die Kunden(an)zahlungen besteht bei Vermittlungen kein Versicherungsschutz nach der Pauschalreiseverordnung. 

Sofern der Reisevertrag vom dritten Leistungsanbieter nicht erfüllt wird, haben Sie Ihre allfälligen Ansprüche (zB auf Rückerstattung) direkt diesem gegenüber geltend zu machen. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

Sofern bereits vor Insolvenzeröffnung seitens STA Travel GmbH für Sie ein Anspruch auf Rückerstattung geltend gemacht wurde, steht Ihnen möglicherweise ein Aussonderungsanspruch zu, der gegenüber der Insolvenzverwalterin schriftlich (via Brief oder Email) unter Angabe der Buchungsnummer und Ihrer Kontoverbindung geltend gemacht werden kann und von dieser in Folge noch geprüft wird. 

Davon unabhängig werden derzeit alle Rückerstattungsanträge seitens STA Travel GmbH aufgearbeitet und jene Kunden, für die ein Aussonderungsanspruch festgestellt werden kann, in Folge schriftlich von der Insolvenzverwalterin benachrichtigt werden.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERANSTALTER:

 

Allgemein:

Der Vertrag kann seitens STA Travel GmbH insolvenzbedingt nicht weiter erfüllt werden. Die Insolvenzverwalterin hat daher einen Vertragsrücktritt erklärt (Schreiben wurden per Mail versendet).

Wenn Sie die geplante Reise dennoch machen wollen, müssen Sie diese daher bei einem dritten Anbieter neu buchen.

 

(An)Zahlungen: 

Ihre an STA Travel GmbH geleisteten (An)Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen versichert. Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihrer Forderungen an die Europäische Reiseversicherung als Abwickler. 

Sie finden unter https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel dazu allgemeine Informationen, das Anmeldeformular und die Kontaktdaten zur Forderungsanmeldung (Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien, prv@europaeische.at).

Bitte beachten Sie, dass die Ansprüche binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz, somit bis längstens 23.10.2020 beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung) geltend zu machen sind. Eine Geltendmachung im Insolvenzverfahren (bei Gericht oder gegenüber der Insolvenzverwalterin) ist nicht ausreichend und wird auch nicht an den Abwickler weitergeleitet!

 

Nicht versicherte Forderungen:

Alle aus dem Reisevertrag bestehenden Forderungen, die nicht versichert sind (Ablehnung der Versicherungsdeckung), können nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und müssen formell bei Gericht angemeldet werden (eine schriftliche Geltendmachung gegenüber der STA Travel GmbH oder der Insolvenzverwalterin ist nicht ausreichend und kann nicht weiter bearbeitet werden). Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen.

Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

 

 

GUTSCHEINE:

Gutscheine, die von STA Travel GmbH ausgestellt wurden (STA-Gutscheine), können nicht mehr eingelöst werden. Der Gutscheinbetrag kann vielmehr nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und ist diesfalls förmlich bei Gericht anzumelden. Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen. Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

Gutscheine, die von dritten Leistungsträgern ausgestellt wurden, sind durch die Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt – Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen direkt an den Dritten. 

Wenn Sie (bei von STA Travel GmbH vermittelten Leistungen) noch Anspruch auf Ausstellung eines Gutscheins gegenüber dem Dritten haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Dritten. STA Travel GmbH wird hier nicht weiter tätig.

 

 

KONTAKTDATEN:

Pauschalreiseversicherung:

Europäische Reiseversicherung AG
Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien
Tel: +43 1 317 25 00

Mail: prv@europaeische.at  

Sämtliche Information und das Forderungsanmeldeblatt finden Sie auf 

https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel

 

Gläubigerschutzverbände:

1. AKV Europa (www.akv.at), E-Mail: office@akveuropa.at

2. KSV von 1870 (www.ksv.at), E-Mail: ins.team.wien@ksv.at

3. ÖVC (www.creditreform.at), E-Mail: office@insolvenz.creditreform.at

 

Liebe KundInnen,

 

Eröffnung Konkursverfahren

 

Am 27.8.2020 wurde mit Wirkung zum 28.8.2020 ein Konkursverfahren über das Vermögen der STA Travel GmbH eröffnet. Betroffen sind sämtliche Filialen der STA Travel GmbH in Österreich: 

 

1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 21
1040 Wien, Rilkeplatz 2
1070 Wien, Neubaugasse 21/Top III
1090 Wien, Campus / Altes AKH, Alser Straße 4 / Hof 1
4020 Linz, Spittelwiese 4
5020 Salzburg, Rainerstraße 2
6020 Innsbruck, Wilhelm-Greil-Straße 14
8010 Graz, Raubergasse 20

 

Kundeninformation

 

WICHTIG: UNTERSCHEIDUNG VERMITTLUNG/VERANSTALTUNG

 

Es ist rechtlich zwischen „Vermittlungen“ und „Veranstaltungen“ zu unterscheiden. Ob es sich bei Ihnen um eine „Vermittlung“ oder um eine „Veranstaltung“ handelt, sehen Sie in Ihren Buchungsunterlagen.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERMITTLER:

Allgemein: 

Der von STA Travel GmbH bloß vermittelte Vertrag ist zwischen Ihnen und dem in den Buchungsunterlagen angeführten dritten Leistungsträger direkt zustande kommen. Dieser Vertrag ist von der Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt

Der zwischen Ihnen und der STA Travel GmbH darüber hinaus abgeschlossene Geschäftsbesorgungsauftrag ist hingegen mit Insolvenzeröffnung ex lege erloschen, weshalb die STA Travel GmbH nicht weiter für Sie tätig wird/werden kann.

 

Alle mit der Reise zusammenhängenden Fragen müssen Sie daher direkt mit Ihrem Vertragspartner klären. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

 

Sonderfall - Vermittlung einer STA-Eigenleistung (zB SATA Flugtickets)

Bei diesen Verträgen ist Ihr Vertragspartner die STA Travel International Ltd, Priory House, 6 Wrights Lane, London W8 6TA. Sie müssen sich daher in diesen Fällen bezüglich Ihrer Fragen an diese Gesellschaft wenden. Anzumerken ist allerdings, dass auch die STA Travel International Ltd Insolvenz angemeldet hat.

 

(An)Zahlungen: 

Für die Kunden(an)zahlungen besteht bei Vermittlungen kein Versicherungsschutz nach der Pauschalreiseverordnung. 

Sofern der Reisevertrag vom dritten Leistungsanbieter nicht erfüllt wird, haben Sie Ihre allfälligen Ansprüche (zB auf Rückerstattung) direkt diesem gegenüber geltend zu machen. Alle dazu erforderlichen Informationen finden Sie auf Ihrer Rechnung/Bestätigung von STA Travel GmbH.

Sofern bereits vor Insolvenzeröffnung seitens STA Travel GmbH für Sie ein Anspruch auf Rückerstattung geltend gemacht wurde, steht Ihnen möglicherweise ein Aussonderungsanspruch zu, der gegenüber der Insolvenzverwalterin schriftlich (via Brief oder Email) unter Angabe der Buchungsnummer und Ihrer Kontoverbindung geltend gemacht werden kann und von dieser in Folge noch geprüft wird. 

Davon unabhängig werden derzeit alle Rückerstattungsanträge seitens STA Travel GmbH aufgearbeitet und jene Kunden, für die ein Aussonderungsanspruch festgestellt werden kann, in Folge schriftlich von der Insolvenzverwalterin benachrichtigt werden.

 

 

STA TRAVEL GMBH ALS VERANSTALTER:

 

Allgemein:

Der Vertrag kann seitens STA Travel GmbH insolvenzbedingt nicht weiter erfüllt werden. Die Insolvenzverwalterin hat daher einen Vertragsrücktritt erklärt (Schreiben wurden per Mail versendet).

Wenn Sie die geplante Reise dennoch machen wollen, müssen Sie diese daher bei einem dritten Anbieter neu buchen.

 

(An)Zahlungen: 

Ihre an STA Travel GmbH geleisteten (An)Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen versichert. Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihrer Forderungen an die Europäische Reiseversicherung als Abwickler. 

Sie finden unter https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel dazu allgemeine Informationen, das Anmeldeformular und die Kontaktdaten zur Forderungsanmeldung (Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien, prv@europaeische.at).

Bitte beachten Sie, dass die Ansprüche binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz, somit bis längstens 23.10.2020 beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung) geltend zu machen sind. Eine Geltendmachung im Insolvenzverfahren (bei Gericht oder gegenüber der Insolvenzverwalterin) ist nicht ausreichend und wird auch nicht an den Abwickler weitergeleitet!

 

Nicht versicherte Forderungen:

Alle aus dem Reisevertrag bestehenden Forderungen, die nicht versichert sind (Ablehnung der Versicherungsdeckung), können nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und müssen formell bei Gericht angemeldet werden (eine schriftliche Geltendmachung gegenüber der STA Travel GmbH oder der Insolvenzverwalterin ist nicht ausreichend und kann nicht weiter bearbeitet werden). Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen.

Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

 

 

GUTSCHEINE:

Gutscheine, die von STA Travel GmbH ausgestellt wurden (STA-Gutscheine), können nicht mehr eingelöst werden. Der Gutscheinbetrag kann vielmehr nur als Insolvenzforderung geltend gemacht werden und ist diesfalls förmlich bei Gericht anzumelden. Es ist zu empfehlen, sich von einer Rechtsanwältin/einem Rechtsanwalt oder einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform) vertreten zu lassen. Anzumerken ist, dass es derzeit jedoch noch völlig ungewiss ist, ob es überhaupt zu einer Quotenzahlung an die Insolvenzgläubiger kommen wird. Die (kostenpflichtige) Anmeldung einer Insolvenzforderung ist daher mitunter wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es wird diesbezüglich empfohlen, mit der Anmeldung vorerst noch zuzuwarten, bis Klarheit darüber besteht, ob überhaupt mit einer Quote gerechnet werden kann. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt oder einen der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (AKV, KSV, creditreform).

 

Gutscheine, die von dritten Leistungsträgern ausgestellt wurden, sind durch die Insolvenz der STA Travel GmbH nicht berührt – Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen direkt an den Dritten. 

Wenn Sie (bei von STA Travel GmbH vermittelten Leistungen) noch Anspruch auf Ausstellung eines Gutscheins gegenüber dem Dritten haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Dritten. STA Travel GmbH wird hier nicht weiter tätig.

 

 

KONTAKTDATEN:

Pauschalreiseversicherung:

Europäische Reiseversicherung AG
Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien
Tel: +43 1 317 25 00

Mail: prv@europaeische.at  

Sämtliche Information und das Forderungsanmeldeblatt finden Sie auf 

https://www.europaeische.at/kundeninformation-sta-travel

 

Gläubigerschutzverbände:

1. AKV Europa (www.akv.at), E-Mail: office@akveuropa.at

2. KSV von 1870 (www.ksv.at), E-Mail: ins.team.wien@ksv.at

3. ÖVC (www.creditreform.at), E-Mail: office@insolvenz.creditreform.at